Prejsť na navigáciu

Allgemeine Geschäftsbedingungen

I. Eingangsbestimmungen

1. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind ein unabdingbarer Bestandteil der Verbindlichen Anmeldung für ein IT-Bildungsprogamm (weiter nur „Anmeldung“) und sie regeln das Verhältnis zwischen dem Ausbildungsdienstleister, dem Anbieter der finanziellen Unterstützung und dem Studenten.

2. Der Ausbildungsdienstleister ist Nezisková organizácia IT v kurze (Nicht profitorientierte Organisation IT v kurze) mit Sitz in Panónska cesta 3604/17, 851 04 Bratislava-Petržalka, ID 45 736 502, Bankkonto (IBAN) SK54 8330 0000 0025 0115 3821 (weiter nur „IT v kurze“). IT v kurze bietet Ausbildungsdienstleistungen mittels Bildungsprogrammen im Bereich der Informationstechnologien an und verfügt über persönliche und materielle Kapazitäten, um den Unterricht anzubieten.

3. Anbieter der finanziellen Unterstützung ist Young Talent Support, n.f. (non-profit-fund), dessen Ziel es ist, junge Talente nach dem Prinzip der gegenseitigen Unterstützung (weiter nur „YTS“) zu fördern.

4. Das Bildungsportal wird von TRY IT, n.o. (weiter nur „TRY IT“) zur Verfügung gestellt.

5. Der Student (sowohl männlich, als auch weiblich) ist an der Bereitstellung eines Bildungsprogramms interessiert, wobei er während dieses durch keine andere Person ersetzt werden kann (weiter nur „Student“).

II. Charakteristik einer Ausbildungsdienstleistung

1. Mit einer Ausbildungsdienstleistung wird ein konkretes Bildungsprogramm verstanden (weiter nur „Programm“), das sich die Erhöhung der IT-Fertigkeiten junger Menschen zum Ziel gesetzt hat, wodurch ihre Chancen, auf dem Arbeitsmarkt erfolgreich zu sein, steigen sollen. Je nach gewähltem Programm absolviert der Student im Rahmen des Programms Schulungen aus dem Bereich der Informationstechnologien, der benutzerdefinierten PC-Fertigkeiten, der Schlüsselkompetenzen, der Fachkompetenzen sowie aus dem Bereich der Personalwirtschaft.

2. Die Bildungsprogramme werden in einer Präsenzform (täglich) implementiert, in der die Studenten direkt mit dem Lektor und anderen Studenten über ein virtuelles Klassenzimmer kommunizieren und mit ihnen interagieren, unabhängig davon, ob der Schüler physisch in einem Klassenzimmer anwesend ist oder sich an einem anderen Ort befindet und über eine Online-Verbindung teilnimmt. Das Bildungsprogramm wird durch die Studienform charakterisiert. Der Unterricht kann an jedem Wochentag stattfinden, vormittags oder nachmittags. Die Studenten sind verpflichtet, sämtliche obligatorischen Aktivitäten zu absolvieren. Der Ort der Durchführung von Bildungsprogrammen ist der Sitz des Anbieters des Bildungsportals. Die Bildungsprogramme können bei einer ausreichenden Anzahl der Studenten auch in Klassenräumen in jeder Kreisstadt (Trnava, Bratislava, Nitra, Trenčín, Žilina, Banská Bystrica, Košice und Prešov) veranstaltet werden. Bei der Durchführung eines Bildungsprogramms in einem Klassenzimmer und in einem virtuellen Klassenzimmer werden die gleichen Methoden verwendet, eventuelle unumgängliche Unterschiede haben keinen Einfluss auf die Lernergebnisse. Die Methode führt zur Erreichung der festgelegten Bildungsziele.

3. Der fachbezogene Teil der Ausbildung, der auf einen bestimmten Beruf ausgerichtet ist, ist in zwei achtstündige Blöcke pro Woche gegliedert, die über vier bis fünf Tage aufgeteilt werden. Jeder Block besteht aus vier zweistündigen Pflichtaktivitäten (theoretische Vorbereitung, Webinar, Aufgaben- und Testarbeit, Projektarbeit). Jede Aktivität besteht aus mehreren Aufgaben. Sie wird moderiert, umfasst Sprechstunden mit dem Lektor, Einzel- und Gruppenarbeit der Studenten. Sie findet zu einer im Voraus festgelegten Zeit statt und hat eine im Voraus festgelegte Dauer.

4. Neben dem fachbezogenen Teil der Ausbildung, die auf einen bestimmten Beruf ausgerichtet ist, absolvieren die Studenten auch einen allgemeinen fachbezogenen Teil, ein Training der Schlüsselkompetenzen sowie eine Vorbereitung auf ein Vorstellungsgespräch. Dieser Teil der Ausbildung ist für alle Bildungsprogramme gleich und wird parallel zu dem fachbezogenen Teil der Schulung, der auf einen bestimmten Beruf ausgerichtet ist, auf dieselbe Art abgehalten. Je nach Ausbildungsprogramm erfordert er 30 bis 40 Prozent mehr Zeit, die für einen fachbezogenen Teil der Schulung vorbehalten ist, der auf eine konkrete Arbeitsstelle hinzielt. Dieser Teil wird aber nicht in den angegebenen Stunden- bzw. Tageumfang des konkreten Bildungsprogramms gezählt, ebenso wie ein Praktikum, das von den Studenten nach dem Abschluss der Ausbildung absolviert werden kann.

5. Angesichts der Tatsache, dass die Ausbildung aus der Sicht des Zeitaufwands vom Studenten nahezu die Hälfte all seiner vorgeschriebenen Unterrichtsstunden in Form eines Selbststudiums sowie einer selbstständigen schöpferischen Tätigkeit erfordert, wohingegen der moderierte Teil den Rest ausmacht, wird bei jedem Bildungsprogramm eine bestimmte Anzahl von Tagen festgelegt, an denen der Student zumindest drei Stunden fachspezifischer Ausbildung, die auf einen bestimmten Beruf ausgerichtet ist, absolviert.

6. Nach einem erfolgreichen Abschluss des Programms erhält der Student eine Bescheinigung über den Abschluss des Bildungsprogramms. Unter einem erfolgreichen Abschluss des Programms wird die Erfüllung folgender Bedingungen verstanden: eine zumindest 80%-ige Teilnahme am Unterricht sowie die Ableistung sämtlicher zugewiesenen Aufgaben.

III. Rechte und Pflichten des Ausbildungsdienstleisters, des Anbieters der finanziellen Unterstützung und des Studenten

1. Durch die Sendung des Anmeldeformulars (Bestätigung dessen Eingangs) entsteht ein Vertragsverhältnis zwischen dem Studenten, IT v kurze und im Falle eines verabschiedeten Antrags über die Leistung einer finanziellen Unterstützung auch mit YTS. IT v kurze ist berechtigt, jeden Antrag selbstständig zu prüfen und über dessen Zustimmung oder Ablehnung spätestens bis zum Beginn des Programms zu entscheiden. Im Falle einer Ablehnung des Antrags wird IT v kurze den Studenten über diese Tatsache unverzüglich informieren, wobei IT v kurze seine Entscheidung nicht begründen muss. In diesem Fall ist IT v kurze verpflichtet, die bereits entrichtete Kursgebühr zurückzuerstatten. Auf die Teilnahme am Programm besteht kein rechtlicher Anspruch.

2. IT v kurze verpflichtet sich, dem Studenten eine fachbezogene Ausbildung während der gesamten Dauer des Programms zu sichern. IT v kurze verpflichtet sich, für jeden Studenten Studienunterlagen zur Verfügung zu stellen, die für die Ausbildung unentbehrlich sind. IT v kurze haftet für Mängel der Leistung gemäß der allgemeinen Verordnung.

3. Beim Eintreten unvorhersehbarer Umstände auf der Seite von IT v kurze bzw. seiner Vertragspartner, oder aufgrund der Umstände, die durch eine höhere Gewalt verursacht werden (z. B. Arbeitsunfähigkeit des unterrichtenden Lektoren, ungünstige Wetterlage, Ausfall technischer Mittel, usw.), durch deren Folge es nicht möglich sein wird, eine oder mehrere Unterrichtsstunden durchzuführen, verpflichtet sich IT v kurze, die Studenten über diese Tatsachen sowie über die vorgeschlagenen Maßnahmen unverzüglich zu informieren. Während der gesetzlichen Feiertage wird nicht unterrichtet und der Unterricht wird nicht ersetzt, falls nicht anders bestimmt wurde. IT v kurze behält sich das Recht vor, den Inhalt, Zeitplan, Ort, Form, Methode und Vorgang des Unterrichts sowie die Unterrichtsweise zu ändern.

4. Der Inhalt, Methoden und die Vorgänge des Unterrichts sowie die Unterrichtsweise des Programms sind geistiges Eigentum des Ausbildungsdienstleisters bzw. des Bildungsportalanbieters, ggf. seines Vertragspartners, und der Student ist in keinster Weise berechtigt, auf jede beliebige Art und Weise diese anzupassen, zu kopieren, reproduzieren, verbreiten, übertragen, verkaufen, lizenzieren, nachzuahmen, vervielfältigen, zu visualisieren, veröffentlichen oder, jeden im Bildungsportal platzierten Inhalt inbegriffen, auf eine andere Weise zu verbreiten.

5. IT v kurze behält sich das Recht vor, seine Rechte und Pflichten, die sich aus den Allgemeinen Geschäftsbedingungen ergeben, an Dritte zu übertragen (weiter nur „Erwerber“), wobei er die Erfüllung seiner Verbindlichkeiten durch den Erwerber so sicherstellen muss, als hätte er diese Verbindlichkeiten selbst zu erfüllen. Demzufolge ist der Erwerber berechtigt, die sich aus den Allgemeinen Geschäftsbedingungen ergebenden Verbindlichkeiten auch mittels Dritter (z. B. mittels IT v kurze) zu erfüllen, wobei sich der Erwerber dem Studenten gegenüber so zu verantworten hat, als hätte der Erwerber diese Verbindlichkeiten selbst zu erfüllen.

6. Der Student verpflichtet sich aufgrund der Anmeldung bei IT v kurze, die Einschreibegebühr sowie die Kursgebühr für das Programm an diese Organisation in voller vereinbarter Höhe und zu vereinbarter Zeit vor dem Beginn des Programms (weiter Einschreibegebühr und Kursgebühr zusammen nur „Kursgebühr“) zu zahlen. Die Kursgebühr ist nicht rückzahlbar.

7. Wurde der Antrag des Studenten auf eine finanzielle Unterstützung verabschiedetet, verpflichtet sich YTS zu einer Leistung der finanziellen Unterstützung an den Studenten, und zwar so, dass YTS noch vor Beginn des Programms die Verpflichtung des Studenten auf sich übernimmt, die Kursgebühr an IT v kurze zu zahlen (wodurch der Student IT v kurze zur Entgegennahme der Kursgebühr von YTS beauftragt). Die o. a. Verpflichtung dient zur finanziellen Unterstützung der Studenten.

8. Der Student verpflichtet sich zur Rückzahlung der geleisteten finanziellen Unterstützung an YTS aufgrund der im Voraus vereinbarten Bedingungen, die in der Vereinbarung über die Rückzahlung der Kursgebühr und der finanziellen Unterstützung (weiter nur „Vereinbarung“) definiert wurden. Die Vereinbarung wurde zwischen IT v kurze, YTS und dem Studenten abgeschlossen.

9. Der Student ist berechtigt, vom Vertrag im Fernabsatz auch ohne Angabe von Gründen innerhalb von 14 Tagen nach Vertragsabschluss zurückzutreten. Der Student kann von diesem Recht in geschriebener Form Gebrauch machen, in diesem Fall ist eine Widerrufsbenachrichtigung im Sitz von IT v kurze zuzustellen. In diesem Falle verpflichtet sich der Student dazu, IT v kurze nur den Betrag für die tatsächlich erbrachte Leistung bis zum Eingang der Widerrufsbenachrichtigung zu zahlen. Tritt der Student vom Vertrag zurück, wird auch jeder Zusatzvertrag, der mit dem Vertrag zusammenhängt, von dem der Student zurücktritt, von Anfang an aufgelöst, gleichermaßen werden sämtliche Zahlungen, die IT v kurze oder YTS vom Studenten aufgrund des Vertrags oder im Zusammenhang damit angenommen haben, dem Studenten unverzüglich zurückerstattet, spätestens jedoch innerhalb von 14 Tagen nach dem Eingang der Widerrufsbenachrichtigung. Nach der Erteilung seines Einverständnisses mit dem Beginn der Leistungsgewährung vor dem Verfall der Rücktrittsfrist verliert der Student nach einer vollständigen Gewährung der Leistung das Rücktrittsrecht.

10. Der Student verpflichtet sich zur regelmäßigen Teilnahme an allen Lehrveranstaltungen, damit er ohne Angabe von triftigen Gründen dem Unterricht nicht fernbleibt. Kann der Student an vorgeschriebenen Lehrveranstaltungen nicht teilnehmen, hat er sein Fernbleiben schriftlich an info@itvkurze.sk zu melden, spätestens 24 Stunden im Voraus. Im Falle seiner Nichtteilnahme an Lehrveranstaltungen hat der Student keinerlei Anspruch auf jegliche Art einer Kompensation.

11. Der Student ist verpflichtet, IT v kurze über die Änderung der im Anmeldungsformular enthaltenen Daten, Änderung anderer wesentlicher Tatsachen (z. B. über seine Beschäftigung) und über die Entscheidung über eine vorzeitige Beendigung des Studiums sowie den Grund für die Beendigung des Studiums unverzüglich schriftlich zu informieren.

12. Der Student hat sich gegenüber anderen Studenten, Lektoren und Mitarbeitern der Bildungseinrichtung anständig und respektvoll zu verhalten. Der Student hat sich sittenkonform und gemäß eingelebten Normen so zu verhalten, dass er den Unterricht in seiner Gruppe oder in anderen Gruppen nicht stört.

13. In den Lehrveranstaltungsräumen ist es nicht gestattet zu essen, trinken oder von Mobiltelefonen Gebrauch zu machen. In den Lehrveranstaltungsräumen sind darüber hinaus das Rauchen sowie die Zusichnahme alkoholischer Getränke oder psychotroper Substanzen verboten, der Student darf verständlicherweise auch nicht unter ihrem Einfluss stehen.

14. Der Student ist verpflichtet, die ihm zur Verfügung gestellte technische Einrichtung und Ausstattung vernünftig und schonend zu behandeln und sie vor Schäden zu schützen. Es ist verboten, jegliche Gegenstände aus den Unterrichtsräumen hinauszutragen.

15. Die IT trägt keine materielle Verantwortung für Studentensachen jeglicher Art.

16. Der Student kann seine Verbesserungsvorschläge, Kommentare, Anreize, Reklamationen oder Beschwerden an info@itvkurze.sk senden. Jede Einreichung wird individuell begutachtet und der Student wird über die Lösung informiert.

IV. Alternativen der Entrichtung der Kursgebühr

1. Einmalige Entrichtung

Der Student überweist die Kursgebühr in voller Höhe auf das Konto von IT v kurze vor dem Beginn des Programms. Er führt das zugeteilte variable Symbol an.

2. Finanzielle Unterstützung seitens YTS

Der YTS gewährt dem Studenten die finanzielle Unterstützung so, dass er vor Beginn des Programms die Verpflichtung des Studenten auf sich nimmt, stellvertretend für den Studenten die Kursgebühr an IT v kurze zu zahlen. Der Student wird die finanzielle Unterstützung im Einklang mit der Vereinbarung auf eine der zwei möglichen Arten zurückzahlen:

a) YTS – Raten

Der Student zahlt die geleistete finanzielle Unterstützung auf das Konto des YTS zurück. Er führt das zugeteilte variable Symbol an. Dieser Vorgang ist wie folgt durchzuführen:

- Die Einschreibegebühr vor Kursbeginn und die Kursgebühr in Form von regelmäßigen Monatsraten in Höhe von mindestens 35 % aus jedem Netto-Monatslohn (minimal 200 € im Monat), spätestens jedoch im Einklang mit dem in der Vereinbarung angeführten Tilgungsplan.

b) YTS – verzögerte Raten

Der Student kann die finanzielle Unterstützung auch in verzögerten Raten zurückzahlen, falls er folgende Voraussetzungen erfüllt:

- Alter bis 30 Jahre

- arbeitslos

- abgeschlossene mittel- oder hochschulische Ausbildung

Jeder Antrag auf finanzielle Unterstützung wird individuell begutachtet, er durchläuft ein Genehmigungsverfahren und auf den Erhalt der finanziellen Unterstützung besteht kein rechtlicher Anspruch. Beim Erhalt einer finanziellen Unterstützung mit verzögerten Raten zahlt der Student die geleistete finanzielle Unterstützung auf das Konto des YTS zurück. Er führt das zugeteilte variable Symbol an. Dieser Vorgang ist wie folgt durchzuführen:

- die Einschreibegebühr vor dem Programmbeginn und die Kursgebühr gemäß seinen finanziellen Möglichkeiten bzw. sofort nach seiner Beschäftigung, und zwar in Form von regelmäßigen Monatsraten in Höhe von mindestens 35 % von jedem eigenen Netto-Monatslohn (minimal 200 € im Monat), spätestens jedoch im Einklang mit dem in der Vereinbarung angeführten Tilgungsplan, wobei die letzte Rate spätestens bis zum Ende des 15. Monats seit Programmbeginn einzuzahlen ist.

3. Rückerstattung der Kursgebühr durch das Arbeitsamt

Der Student entrichtet die Kursgebühr durch eine einmalige Zahlung oder mittels der finanziellen Unterstützung des YTS. Der Student kann die Rückerstattung der Kursgebühr beim zuständigen Arbeitsamt beantragen, falls er am Arbeitsamt als Arbeitssuchender registriert ist. Der komplett ausgefüllte Antrag ist beim Arbeitsamt vorzulegen, dabei sollte im Zusammenhang mit den Bearbeitungsfristen am Arbeitsamt das Datum des Programmbeginns in Betracht gezogen werden, damit das Amt genügend Zeit zur administrativen Bearbeitung und Begutachtung des Antrags vor dem Beginn des Programms hat. Im Falle einer Billigung des Antrags durch das Arbeitsamt wird IT v kurze dem Studenten nach dessen erfolgreichem Abschluss des Programms eine Rechnung ausstellen, die zur Vergütung der Kursgebühr durch das Arbeitsamt dient. Nach der Begleichung dieser Rechnung durch das Arbeitsamt wird IT v kurze die bis zur Höhe des vom Arbeitsamt zurückerstatteten Teils der Kursgebühr an den Studenten zurückzahlen bzw. die durch den Studenten zurückerstattete finanzielle Unterstützung an YTS zurückzahlen und IT v kurze wird den restlichen nicht zurückerstatteten Teil der finanziellen Unterstützung für den Studenten vorrangig an YTS zurückzahlen. Sollte das Arbeitsamt die Rechnung für die Kursgebühr nicht vergüten, verpflichtet sich der Student zur Rückzahlung der finanziellen Unterstützung bzw. ihres nicht zurückerstatteten Teils an YTS innerhalb von sieben Kalendertagen ab Feststellung dieser Tatsache, sofern mit YTS nicht anders schriftlich vereinbart wurde.

4. Rückerstattung der Kursgebühr durch einen Vertragspartner des Programms (z. B. durch den künftigen Arbeitgeber des Studenten)

Der Student entrichtet die Kursgebühr durch eine einmalige Zahlung oder mittels der finanziellen Unterstützung des YTS. Bei Rückerstattung der Kursgebühr bzw. ihres Teils (z. B. der Studiengebühr) durch einen Vertragspartner des Programms wird IT v kurze die bis zur Höhe des vom Vertragspartner des Programms zurückerstatteten Teils der Kursgebühr an den Studenten zurückzahlen bzw. die durch den Studenten zurückerstattete finanzielle Unterstützung an YTS zurückzahlen und IT v kurze wird den restlichen nicht zurückerstatteten Teil der finanziellen Unterstützung für den Studenten vorrangig an YTS zurückzahlen. Falls der Vertragspartner die Kursgebühr bzw. ihren Teil nicht zurückerstattet, verpflichtet sich der Student zur Rückzahlung der finanziellen Unterstützung bzw. ihres nicht zurückerstatteten Teils an YTS innerhalb von sieben Kalendertagen ab Feststellung dieser Tatsache, sofern mit YTS nicht anders schriftlich vereinbart wurde.

V. Bedingungen für eine vorzeitige Beendigung des Studiums

1. Vor dem Ablauf der vereinbarten Programmdauer kann das Programm vorzeitig beendet werden:

a) durch eine einseitige Entscheidung des Studenten über die Beendigung des Studiums

b) durch einen Ausschluss des Studenten aus dem Programm seitens IT v kurze

c) nach gegenseitigem Einvernehmen.

2. Der Student verpflichtet sich zu einer schriftlichen Bekanntgabe seiner Entscheidung über die einseitige Beendigung des Studiums im Programm an der E-Mailadresse info@itvkurze.sk, und zwar sieben Tage vor dem Tag seiner letzten Teilnahme am Unterricht. Gleichzeitig hat er den Antrag auf Beendigung des Studiums mit Angabe der Gründe für seine Beendigung an die E-Mailadresse info@itvkurze.sk zu schicken.

3. Bei Nichterfüllung der Studienpflichten seitens des Studenten, bei Nichtbeachtung oder sogar Verletzung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen oder der Vereinbarung seitens des Studenten, bei seinem unentschuldigten Fernbleiben vom Unterricht oder bei seinem unpassenden Benehmen ist IT v kurze berechtigt, den Studenten aus dem Programm ohne Anspruch auf Rückerstattung der Kursgebühr auszuschließen.

4. Bei einer vorzeitigen Beendigung des Studiums im Programm verpflichtet sich der Student zu einer Rückerstattung der geleisteten finanziellen Unterstützung an YTS innerhalb von sieben Tagen ab dem Tag des vorzeitigen Abbruchs des Studiums, sofern mit YTS nicht anders schriftlich vereinbart wurde.

Erklärung und Einverständnis des Studenten

Der Student erklärt, dass alle Angaben zutreffend sind und dass er keine folgenschweren Tatsachen verschwiegen hat. Durch die Bereitstellung seiner Daten gewährt er gemäß § 11 des Gesetzes Nr. 122/2013 Z. z. über den Schutz personenbezogener Daten seine ausdrückliche Zustimmung für die Verwaltung, Verarbeitung, Aufbewahrung und grenzüberschreitende Übermittlung seiner von IT v kurze übermittelten personenbezogenen Daten. Er stellt die Daten aus der Anmeldung sowie den Begleitdokumenten freiwillig zur Verfügung, sodass diese Daten verarbeitet werden können, um (i) die Daten an einen Dritten (den Vertragspartner des Programms, der in der Beschreibung des konkreten Programms beschrieben ist) zwecks eines Praktikums und/oder einer Beschäftigungsmöglichkeit, um die er sich bewirbt, bzw. an den Anbieter des TRY-IT-Lernportals zur Verfügung zu geben und (ii) ihre interne Verwendung im Rahmen von IT v kurze zwecks Kandidatenauswahl, Erstellung einer Kandidatendatenbank sowie einer anderen Kooperationsart zu erstellen. Er nimmt zur Kenntnis, dass diese Einwilligung nur schriftlich und mit Begründung nur dann widerrufen werden kann, wenn folgenschwere Gründe eintreten. Gleichzeitig nimmt er zur Kenntnis, dass die Daten nur von befugten Personen verarbeitet werden dürfen, die zur Einhaltung der Bestimmungen des Gesetzes Nr. 122/2013 Z.z. zum Schutz personenbezogener Daten verpflichtet sind, und dass die verarbeiteten Daten gemäß den geltenden gesetzlichen Bestimmungen der Slowakischen Republik archiviert und entsorgt werden. Der Student erklärt, dass ihm alle vom Gesetz vorgeschriebenen Informationen zur Verfügung gestellt wurden und dass er belehrt wurde, dass er durch die Erteilung seines Einverständnisses mit dem Beginn der Leistungsgewährung vor dem Ablauf der Widerrufsfrist nach der vollständigen Leistungsgewährung das Widerrufsrecht verliert. Er erteilt die ausdrückliche Zustimmung für den Beginn der Leistungsgewährung vor dem Ablauf der Widerrufsfrist.

Der Student bestätigt gleichzeitig, dass er mit sämtlichen Parametern des konkreten Programms, für das er sich angemeldet hat, in Kenntnis gesetzt wurde, dass er mit den Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Bildungsprogramms IT v kurze, die ein unabdingbarer Bestandteil der Anmeldung sind, einverstanden ist, und dass er versteht, dass die Anmeldung verbindlich ist, dass er sich auf deren Basis zur Entrichtung der Kursgebühr verpflichtet, dass ein Vertragsverhältnis zwischen dem Studenten, dem Ausbildungsdienstleister und im Falle eines verabschiedeten Antrags über die Erteilung einer finanziellen Unterstützung auch mit dem Anbieter der finanziellen Unterstützung zustande kommt.